Übersicht

Geförderte Ferienprogramme sind staatlich oder durch wohltätige Institutionen finanzierte Projekte. Die Teilnahme ist für Sie und Ihre Kinder idR kostenfrei.

Details zum Ablauf und Anmeldung entnehmen Sie bitte der jeweiligen Veranstaltungsbeschreibung.

  • Inklusion, Integration und eine grundsätzliche soziale Offenheit

  • Tägliches Training Vor- und Nachmittags

  • Unterschiedliche Disziplinen zur Auswahl

  • „Rund um die Uhr“- Betreuung durch geschulte Pädagogen und Artisten

  • 100%ige  Kostenübernahme

  • Zirkuscamps mit und ohne Übernachtung

Ziele und Hintergrund

Zirkuspädagogische Angebote zeichnen sich durch ihre Vielfalt aus. Unter Vielfalt verstehen wir Inklusion, Integration und eine grundsätzliche soziale Offenheit.

Das Programm richtet sich an bildungsbenachteiligte Kinder und Jugendliche mit oder ohne Migrations- oder Fluchthintergrund.

Eine Gruppenzusammensetzung von bildungsbenachteiligten und nicht bildungsbenachteiligten Kindern und Jugendlichen ist möglich.

Ziel eines jeden Zirkusprojektes ist das Entwickeln eines Gruppengefüges und eines emphatischen Miteinanders. Jeder Teilnehmer wird mit seinen Bedürfnissen, Fähigkeiten und Fertigkeiten wahrgenommen. Durch die unterschiedlichen Zirkusdisziplinen können sich die Kinder und Jugendlichen ausprobieren und an ihren neuen Fähigkeiten wachsen. Bei einer Zirkuswoche  ist eine finale Aufführung das große Highlight, welche besonders das Selbstvertrauen und das Selbstwertgefühl des Einzelnen steigert. Jeder hat hier seinen großen Moment im Rampenlicht, ob nun vor Publikum auf der Bühne oder auch während des Übens.

Jedes Projekt ist individuell und bedarf ausgiebiger Planung und Organisation. Um ein gefördertes Projekt durchführen zu können sind sogenannte Bündnispartner notwendig. Bündnispartner können lokale Träger, Schulen und Clubs sein, aber auch Sportvereine, sowie die Feuerwehr, Bauern oder lokale Läden. Ein Bündnispartner erklärt sich bereit das geförderte Projekt zu unterstützen, ob es um Materialien, Verpflegung, den Standort für die Durchführung des Projektes geht, eine Unterkunft für die Kinder zum Übernachten oder aber auch um Personen die aktiv am Geschehen mithelfen.

Tagesablauf

Bringzeit bei Zirkuswochen ohne Übernachtung

Gemeinsames Frühstück (nur bei Zirkuscamps mit Übernachtung)

Beginn mit anschließendem Zirkustraining und Pausen nach Ermessen

Mittagessen und Pause

Zirkustraining, betreute Freizeitaktivitäten mit gesunden Snacks und erfrischenden Getränken

Ab hier endet das Angebot für Zirkuswochen ohne Übernachtung.

Angebote zur selbstständigen Freizeitgestaltung.

Nur für Zirkuscamps mit Übernachtung

Gemeinsames Abendessen

Zirkusrat – Ein Raum für Wünsche, Feedback und Reflexion, sowie Einblicke in den nächsten Tag

Gemeinsamer Ausklang des Tages mit Lagerfeuer, Spiel oder Tanz

Bettruhe

Hinweise zu den gesetzlichen Corona-Bestimmungen

Natürlich sind wir an die geltenden Corona Maßnahmen gebunden, die von Bund- und Ländern beschlossen werden. Bitte melden sie ihre Kinder nur dann an, wenn sie mit folgenden Maßnahmen einverstanden sind

Kinder- und Jugendliche müssen um teilnehmen zu dürfen ein negatives Testergebnis vorweisen können. Bringen sie bitte zu Beginn und in der Mitte der Woche einen Testnachweis  mit oder testen sie ihr Kind vor Ort. Wir haben Tests die wir zur Verfügung stellen können.

Diese Pflicht entfällt bei einem Nachweis über die Genesung von einer COVID-19-Erkrankung ODER einem Nachweis über eine vollständige Impfung (der letzte Impftermin muss dabei 14 Tage zurückliegen)

Durchführung der Freizeit:

  • Die Kinder und Jugendlichen werden zu Beginn durch die Gruppenleitung der Freizeit über die geltenden Hygienemaßnahmen informiert.

  • Die Schlafsituation planen wir folgendermaßen: die Teilnehmer sind in festen Zimmer- oder Zeltgruppen aufgeteilt. (Nur bei Zirkuscamps mit Übernachtung)

  • Desinfektionsmittel werden vorgehalten und den Teilnehmern zur Verfügung gestellt.

  • Alle Mitarbeiter sind auf die Hygienemaßnahme ausreichend informiert und wissen, wo sich die Desinfektionsspender befinden.

  • Bei Verdachtsfall einer Infektion mit SARS-CoV-2 wird umgehend das örtliche Gesundheitsamt hinzugezogen.

  • Infektionsschutz und Hygienemaßnahmen in den Sanitäranlagen

  • Auf das gründliche Händewaschen nach der Toilettennutzung wird seitens der Mitarbeiter:innen hingewiesen.

  • Die Reinigung der Toilettenräume findet einmal täglich statt.

  • In allen Toilettenräumen sind ausreichend Flüssigseifenspender bereitgestellt und werden regelmäßig aufgefüllt.

Regelungen bei der Abschlussshow

An der Abschluss Show sind die Sitzplätze im Zelt limitiert. Wir benötigen eine Voranmeldung. Für jedes angemeldete Kind dürfen zwei Gäste eingeplant werden.

Bitte bringen sie einen negativen Test mit oder testen sie sich vor Ort. Auch hierfür stellen wir Tests zur Verfügung. Diese Pflicht entfällt bei einem Nachweis über die Genesung von einer COVID-19-Erkrankung ODER einem Nachweis über eine vollständige Impfung (der letzte Impftermin muss dabei 14 Tage zurückliegen) Zudem benutzen wir den elektronischen Datentransfer der LUCA App. Der Einlass zur Show wird nur unter diesen Bedingungen gewährt. Bitte beachten sie auch die Hinweise des Personals vor Ort.

Wir weisen darauf hin, dass wir im Falle von weiteren Lockerungen, die Maßnahmen entsprechend anpassen.

Alle Veranstaltungen können nur unter Vorbehalt stattfinden. Wir behalten uns vor Aufgrund der geltenden Hygienevorschriften Angebote abzusagen. Wir bitten um Verständnis.

Termine

In dieser Kategorie gibt es derzeit keine anstehenden Veranstaltungen.

Sie suchen eine bestimmte Veranstaltung? Vielleicht ist es in einer anderen Kategorie, schauen sie doch in die Veranstaltungsübersicht.

Sie wollen ein Programm organisieren? Kontaktieren Sie uns!